Computer & Internet
Seite 1 von 111234510...Letzte »
Navigation
Barmer wird zur Internetkrankenkasse

Barmer wird zur Internetkrankenkasse

Christoph Straub, Vorstandsvorsitzender Deutschlands zweitgrößter Krankenkasse, der Barmer GEK gab am Montag bekannt, dass es bei der Barmer künftig Umstrukturierungen geben würde. Im Klartext bedeutet das: Einige Mitarbeiter werden ihre Jobs verlieren, da die Barmer in Zukunft die Anzahl der Geschäftsstellen reduzieren will.

Alle sind süchtig nach Quizduell
Bild: Quizduell

Alle sind süchtig nach Quizduell

Manche Apps katapultieren sich von Null auf Hundert an die Spitze. So war es auch im Fall von Quizduell. Wie der Name schon vermuten lässt, ist die App ein Spiel, bei dem es um Wissen geht. Beliebt ist die App vor allem, weil gegen die eigenen Freunde gespielt wird.

Bargeldloses Bezahlen mit Paypal

Bargeldloses Bezahlen mit Paypal

Das bargeldlose Zahlen hat sich längst etabliert. Nun versucht sich auch die Ebay- Tochtergesellschaft Paypal auf dem bargeldlosen Markt durchzusetzen. In einem Pilotprojekt ist es möglich in 10 Bars/ Restaurants in Berlin mit dem Smartphone bzw. über die Paypal-App zu zahlen. Arnulf Keese, Geschäftsführer von Paypal Deutschland zeigt sich zuversichtlich, dass sich das Zahlungsverfahren durchsetzen wird.

90 Jahre Radio

90 Jahre Radio

Fast jeder nutzt es täglich – wir werden morgens davon geweckt, die meisten Menschen nutzen es, wenn sie mit dem Auto fahren oder im Büro sitzen, in der Autowerkstatt warten oder sich beim Friseur die Haare schneiden lassen. Überall läuft das Radio.

Keine geplante Obsoleszenz vom Hersteller

Keine geplante Obsoleszenz vom Hersteller

Früher war alles besser. Zumindest haben Verbraucher oft das Gefühl, dass mache Geräte und Maschinen früher wesentlich länger gehalten haben als das heute der Fall ist. Da liegt die Vermutung nahe, Hersteller bauen absichtlich „Fehler“ ein, damit der Kunde gezwungen wird, sich zeitnah nach dem Nachfolgemodell umzuschauen. Vor allem bei Fernsehern und Wachmaschinen ist der Einbau von Schwachstellen gut möglich. “Geplante Obsoleszenz”, also die gezielte Veralterung von Produkten nennen Experten dieses Phänomen.

Internet bleibt für manche Neuland

Internet bleibt für manche Neuland

Angela Merkel hat zwar mit ihrer Aussage, dass das Internet Neuland wäre, einen echten Fauxpas begangen. Sie meinte dies zwar in einem anderen Zusammenhang, doch im Kern der Aussage steckt Wahrheit, da jeder siebte Bewohner Deutschlands noch nie online war! Das Statistische Bundesamt teilte mit, dass 15 Prozent zwischen 16 und 74 Jahren noch nie im Internet gewesen sind.

Musikmarkt wächst wieder – CD wird (noch) nicht von Streaming-Diensten abgelöst

Musikmarkt wächst wieder – CD wird (noch) nicht von Streaming-Diensten abgelöst

Der deutsche Musikmarkt ist erstmals seit Jahren wieder auf Wachstumskurs. Im ersten Halbjahr legten die Erlöse um 1,5 Prozent auf 660 Millionen Euro zu, wie der Branchenverband BVMI am Montag mitteilte. Noch machen physische Tonträger – also CD, DVD und Blu-ray mit Musik, Vinyl sowie Kassetten noch 75,5 Prozent der Gesamtumsätze aus.

Fotos online entwickeln lassen
Bild: obs/Men's Health

Fotos online entwickeln lassen

Längst kann man seine Fotos nach Belieben entwickeln, im Internet, beim Discounter oder im Elektrogeschäft. Dauerte der Vorgang vor 20 Jahren noch Wochen, so sind es heute nur noch wenige Tage. Computer Bild testete unterschiedliche Verfahren. Dabei fiel auf: Ein Fotodrucker für zu Hause liefert in der Regel die besten Ergebnisse, leider sind die Aufnahmen auch sehr teuer. Das Format 10 x 15 kostet zwischen 0,40 und 0,70 Euro. Die Kosten für Abzüge im Internet hängen vor allem vom Format ab. Ein günstiger Anbieter ist PixelNet.

Internetspionage: NSA soll Facebook und Google überwachen

Internetspionage: NSA soll Facebook und Google überwachen

Es sei, glaubt man den Aussagen von Barack Obama, zu unserem Allgemeinwohl, dass Telefon- und Internetdaten gesammelt werden. Denn nur so könne man effektiv die Terrorbekämpfung vorantreiben. Nun enthüllten britische Medien, dass die US-amerikanische Regierung Daten großer Internetkonzerne überwachen soll.

YouTube wird kostenpflichtig
Bild: obs/piâbo

YouTube wird kostenpflichtig

Die einzige Einnahmequelle bestand bisher im Einblenden von Werbung. Beispielsweise in Form eines Werbeclips vor Beginn des eigentlichen Videos. Nun will YouTube in einem Pilotversuch in Nordamerika auch Bezahlkanäle zulassen. Für eine kleine Gruppe von Partnern, wozu etwas die Sesame Street oder National Geographic zählen, werden kostenpflichtige Kanäle eröffnet.

Navigation