Navigation
Navigation
Navigation
Essen & Trinken
Du möchtest ein Thema vorschlagen? Hier klicken!
Navigation
McDonald’s
Navigation

Navigation
Navigation
Navigation

McDonald’s

Vor jeder Autobahnausfahrt kann man oft schon von Weitem das riesige gelbe „M“  erkennen. Kein anderes Fast-Food-Restaurant ist in Deutschland so beliebt und so oft vertreten wie McDonald‘s. Mit den USA kann Deutschland dennoch nicht mithalten: Im New Yorker Stadtteil Manhattan gibt es alle 400 m einen McDonald’s. Am 04. Dezember 1971 eröffnete der erste McDonald‘s in München. Seither wurden über 1.300 weitere Filialen eröffnet.

Nicht nur Gutes bei McDonalds

Es gibt aber nicht nur Gutes über Mc Donald’s zu berichten: Egal ob Big Mac oder McChicken – beide Burger haben reichlich Kalorien. 2002 kritisierte der Film „Super Size me“ sämtliche Fast-Food-Ketten und gibt diesen die Schuld am Übergewicht der Menschheit. Dabei bietet McDonald’s auch das Programm “Salads plus“ an. Allerding ist dieses nicht die günstigste Produktpalette und auch hier muss man dank der Putenbruststreifen nicht auf Fleisch verzichten. Der vegetarische Burger Gemüse Mac wurde 2005 aus dem Programm genommen.

Das McCafé gibt es in Deutschland erst seit 2003. Dort werden sämtliche Kaffeevariationen in verschiedenen Größen angeboten. Zudem gibt es Brownies, Donuts und Kuchen. Auch das trägt nicht einer gesundheitsbewussten Ernährung bei.

Die Atmosphäre bei McDonald’s ist freundlich, dennoch sind die Farben so gewählt, dass der Kunde seinen Platz nach dem Essen möglichst schnell wieder verlässt. Für Kinder gibt es eine Spielecke und in kaum einem Restaurant wird so auf Sauberkeit geachtet. In der TV-Werbung kann der Kunde sehen, wo die Kartoffeln für die Pommes angebaut werden.

Bild obs/McDonald’s Deutschland Inc

Wie gern isst du McDonald’s? Bevorzugst du Burger King?              Oder magst du generell kein Fastfood?

Deine Meinung ist gefragt! Schreibe jetzt deinen Kommentar.
13757 Leute haben schon mitgemacht!

Verwandte Themen: Deutschland, Essen, Film, Gesundheit, Kinder, Medien

Navigation
Kommentar schreiben
Navigation

Facebook Account nutzen Benachrichtige Kontakte über deine Meinung

:D :) :( :o 8) :eek: ;-( :grin: :wink: :arrow: :idea: :?: :!: :evil: O:) :-| :-* :-(( :poke: :love: :tired: :emotion: :party: :clown: :worried: X( :p

Navigation
Kommentare
14 Meinungen
Navigation

24. November 2009 um 10:05

Also ich bin nicht gerade ein großer Mc D-Fan, esse aber auch schonmal was aus diesem ehrenwerten Haus.
Probiere gerne auch mal was anderes aus z.B Burger King, Subway oder KFC. Es ist irgendwie Geschmackssache oder einfach nur die momentane Lust ! Wenn ich allerdings Faktoren wie Preis/Leistungsverhältnis mit Geschmack, Aussehen und dem Gefühl nach dem Essen vergleiche, sieht es dann doch etwas anders aus. Der normale Hamburger oder Cheeseburger ist nicht gerade der wahnsinns Augenschmaus. Dann doch lieber ne schöne Currywurst. Bei Subway kann man auch schnell mal Hemd und Hose verlieren wenn der Magen voll sein soll.
Bei der Qualität läßt sich auch streiten, trotz der einheitlichen Standards bastelt immer noch ein Mensch das Essen zusammen und der kann ja bekanntlich auch einen schlechten Tag erwischen. Da wir hier ja von Fastfood sprechen sollten die Ansprüche wohl nicht so hoch gehängt werden. Ob Mc D jetzt einen grünen oder roten Hintergrund hat oder wie die Einrichtung ist eigentlich sekundär es verändert nichts an dem Geschmack oder dem Preis. Deshalb erschließt sich für mich auch nicht umbedingt die Entscheidung des Farbwechsels.

Generell hat Fastfood schon seine Berechtigung, gerade in unserer schnelllebigen zeit. Zum Glück gibt es ein sehr großes Angebot wo für jeden das passende dabei ist.

Kommentar bewerten: Thumb up 0 Thumb down 0

Darauf antworten

23. November 2009 um 20:33

Grün ist die Hoffnung und diese stirbt ja bekannterweise zuletzt. Das McDonalds nun grün wird, finde ich keine so tolle Idee. Viele Restaurants wurden innen neu gestaltet: stilvoller und luxoriöser. GEfällt mir persönlich sehr gut. Aber das rot ist typisch für McDonalds, ebenso wie das gelbe M.

Die Macher sollten sich lieber Gedanken über gesunde Ernährung machen. Der Trend geht eindeutig dort hin. Klar der Big Mac ist ein Renner, der auch im Programm nicht fehlen sollte, aber ein paar gesunde Alternativen wären nicht schlecht (bis auf diverse (langeweilige) Salate, die sowieso mit dem Dressing zu Buche schlagen).

Kommentar bewerten: Thumb up 0 Thumb down 0

Darauf antworten

11. Oktober 2009 um 11:31

an diana du warst noch nicht bei burger king was, du weißt doch garnich von was du redest armes mädel!!!!!ES GIBT NUR GUTES BEI BURGER KING

Kommentar bewerten: Thumb up 0 Thumb down 0

Darauf antworten

17. April 2009 um 20:53

Currywurst ist auch nicht schlecht… aber jeden Tag Currywurst?? Dann lieber McDonald. Da hat man doch wenigstens ein bisschen Auswahl. Und Cheeseburger und teuer?? Warum? Wo bekommt man sonst noch einen Cheeseburger für 1 Euro?

Kommentar bewerten: Thumb up 0 Thumb down 0

Darauf antworten

17. April 2009 um 20:04

McDonalds ist der letzte Dreck. Ich erinnere mich noch daran wie groß ein Cheeseburger vor 20 Jahren war, und heute….noch nicht mal ein viertel davon aber 3mal so teuer. Leute esst doch mal ne richtige Deutsche Currywurst da habt Ihr viel mehr von

Kommentar bewerten: Thumb up 0 Thumb down 0

Darauf antworten

17. April 2009 um 14:11

Ich habe den MC Donald noch nicht gekostet…ob der überhaupt schmeckt.

Kommentar bewerten: Thumb up 0 Thumb down 0

Darauf antworten

14. April 2009 um 14:22

Verspätet aber immerhin! Ich mag McDonalds lieber als Burger King. Die Pommes und der Cheeseburger sind da soooo lecker (Insidertipp, Cheeseburger zum Mitnehmen und daheim noch Shakalaka Sauce draufmachen). Wenn es was neues gibt, muss ich zumindest mal hingehen und gucken… Wobei die Standards immer noch die besten Sachen sind!!!

Kommentar bewerten: Thumb up 0 Thumb down 0

Darauf antworten

13. April 2009 um 23:46

@Anna. Natürlich ess ich den FishMac heute nur noch gelegentlich. Es gibt schließlich doch mehr auswahl als vor 30 Jahren. Und ich hab mein eigenes Geld :-) Deshalb bin ich heute auch nicht dem BigMac oder McBacon abgeneigt. Auch die Salate sind nicht schlecht. Da kann man auch mal während einer Diät in McDonald gehen… Muss ja nicht immer Pommes sein.

Kommentar bewerten: Thumb up 0 Thumb down 0

Darauf antworten

9. April 2009 um 18:51

Ich mag Lieber Burger King! Da ist wenigstens auch mal ein richtiges Salatblatt auf dem Burger. Außerdem schmecken die Pommes wesentlich leckerer ;). Mit den Kalorien sollte man in der Tat aufpassen! Ich habe meinen Konsum an Burgern daher stark reduziert. Einmal die Woche reicht!

Kommentar bewerten: Thumb up 0 Thumb down 0

Darauf antworten

9. April 2009 um 14:02

@ Garfield: Nein?! Isst du etwa heute auch noch den FishMac? (Filet-o-Fish wie er sich heute nennt) Gar nicht mein Fall! Habe den nur einmal in meinem Leben gegessen und das war an Karfreitag, wo ich kein Fleisch esse, aber ganz doll Lust auf McDonald’s hatte…

Kommentar bewerten: Thumb up 0 Thumb down 0

Darauf antworten

9. April 2009 um 12:21

mmmhhh… McDonald. In meiner “Kindheit” gabs den ersten Mc nur in Basel (CH). Da wir direkt an der Grenze wohnten, war auch mal ein Besuch angesagt. Standartmenue bei mir (1978) 1 Cheesburger, 1 FishMac, eine kl. Pommes sowie ein Michshake Vanille.. Kosten: 10 DM zu der Zeit waren das 8 SFr. So einmal im Monat und mit Taschengeld von Oma und Opa ging das schon. Heute bekommt man in der Schweiz für 8 Sfr. nicht mal mehr einen Cheesburger. Dafür gibts ja jetzt bei uns auch genügend Mc´s. In fast jeder Ortschaft im DreiLänderEck ist er vorhanden. Und wird von mir auch weiterhin fleißig genutzt. Es ist doch immer wieder amüsant; wenn man die Leute fragt: Geht ihr in McDonalds? NEIN!!! ist die immerwährende Antwort. Und doch… geh ich in Mc dann ist er immer VOLL!!!

Kommentar bewerten: Thumb up 0 Thumb down 0

Darauf antworten

9. April 2009 um 10:05

Als aller erstes muss ich sagen, dass meine McDonald’s Welt nicht mehr in Ordnung ist: der Chicken Wrap Ceasar wurde aus dem Programm genommen! Ich habe immer einen Chicken Wrap Caesar, einen Cheeseburger und eine Portion Pommes gegessen (plus irgendwas, was zum Verschwund des Hungergefühls nicht mehr notwendig gewesen wäre). Schwierig nun! Naja, Chicken Burger (nicht McChicken!!! Den mag ich wegen der Mayonaise nicht.) und Chicken Napoli sind auch ganz nett. Übrigens, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit ein Cheeseburger geht immer! Ich esse total gern McDonald’s. Trifft sich super, dass an meinem Arbeitsort direkt einer in der Nähe ist. Bin sehr froh darüber, dass dort allerdings kein Mc Cafe ist. Denn: ich würde kugelrund werden!!! Der Brownie hat sage und schreibe 868 Kalorien!!!!!

Burger King mag ich nicht. Ich schmecke da nix von Grillgeschmack und die Burger wie Hamburger oder Cheeseburger sind total trocken. Wie oben schon erwähnt, mag ich keine Mayonaise, sodass ich bei Burger King sehr eingeschränkt bin. Jetzt soll keiner sagen, ich soll ohne Mayo bestellen! Nein! Dann ist der Burger so trocken. Außerdem nervt mich das Personal. So laaaaangsam beim bedienen, bei McDonalds hätte man in dieser Zeit schon gegessen.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich das neue Frühstück noch nicht getestet habe. Die Sachen, die es vorher gab, konnte man ja getrost vergessen. Wenn ich zu Schulzeiten den Schwimmunterricht geschwänzt hatte (danke Linda!!), sind wir schon morgens zu McDonalds, haben aber die normalen Sparmenüs gegessen.

Zum Schluss noch: Heute müsste man nochmal Kind sein! Die Auswahl gab es früher bei der JUNIORTÜTE nicht. Hamburger, kleine Pommes, Fanta oder Cola…fertig! Nicht so viele extra Würste wegen gesunder Ernährung oder so :-)

Kommentar bewerten: Thumb up 0 Thumb down 0

Darauf antworten

9. April 2009 um 08:03

Hehe, jaja mc2!! Solche Geschichten sind auch mir bekannt! ;-) Ich finde Mc Donald`s auch gut, wobei ich sagen muss, dass den Chrispy Chicken und die Pommes von Burger King selst Mc`s noch nicht in einer guten Version nachmachen konnte. Deshalb halte ich mich (wenn Fastfood) in den letzten Jahren eher bei Burger King auf. Aber Mc Donald`s erweckt nunmal schon einige Kindheitserinnerungen und man fühlt sich geborgen- weil -> bekannt! Ich esse am liebsten ein Happy Meal oder das imaginäre Cheeseburger- Menue dass sie mir unverständlich vor langer Zeit abgeschafft haben! Das einzige was ich ganz schrecklich an Mc`s finde, dass sie Heidi Klum als Werbefrau haben. Als würde man so aussehen wenn man jeden Tag nen BigMäc isst! Das sollte verboten werden! Mc`s ist super, Burger King auch! Man sollte es einfach nur in Maßen geniessen!!! :-)
Haut rein!

Kommentar bewerten: Thumb up 0 Thumb down 0

Darauf antworten

9. April 2009 um 00:32

Als ich jung war, das heißt 10 Jahre alt, habe ich des öfteren mein gesamtes Taschengeld für einen netten Besuch bei McDonalds geopfert. Nunja, was heißt geopfert. Es war eine leckere Mahlzeit in Plastikverpackung. Herrliche Hamburger, dazu 18kg Pommes und natürlich einen BigMäc. Lecker. Dumm nur, dass ich mich danach etwas schlecht gefühlt habe. Ehrlich gesagt nah am Gefühl mich übergeben zu müssen.

Daran hat sich bis heute nichts geändert. Wenn McDonalds, dann richtig: 25kg Pommes, 1 BigMac, ein paar Chicken Mc Nuggets und natürlich 1-3 Cheesburger. Dann erstmal hinsetzen. Das erstmal dauert ca. 3 Stunden. Während dieser Zeit: Warten auf Besserung. Bewegung ausgeschlossen. Meistens.

Trotzdem: McDonalds ist cool und macht Spass. Insbesondere das Bestellen am Autoschalter,

Wer schonmal rückwärts durch das Teil gefahren ist, weiß wovon ich rede.
Oder man nutze eine Handpuppe, schleiche sich unter den Bedienschalter und strecke die Puppe richtung Fenster. Dann ein herzhaftes “Guten Abend, einen Cheesburger bitte” ala Mainzelmänchen und die Angestellte am Schalter sowie die Besucher im Haus haben für 5 Minuten vergessen, dass sie sich gerade 2000 kcal reinziehen. Und richtig schöne dicke Schenkel kriegen, Hängebrüste und vieles mehr. Wobei: Die Vorstellung, dass der Cheesburger direkt in seltsame Brustformen der Frauen ausartet in lustig. Also: schön weiter essen. Und immer dran denken: Zumindest ich sehe das sofort. An geschwollenen Augen und dicken Beinen.

Guten Appetit.

Kommentar bewerten: Thumb up 0 Thumb down 0

Darauf antworten

Navigation