Navigation
Navigation
Navigation
Politik und Wirtschaft
Du möchtest ein Thema vorschlagen? Hier klicken!
Navigation
Rechtsanspruch auf Kita-Platz
Navigation

Navigation
Navigation
Navigation

Rechtsanspruch auf Kita-Platz

Auf die Kommunen kommen schwierige Zeiten zu. Als wären die Kassen nicht ohnehin schon leer, müssen Städte und Gemeinden ab 2013 dafür sorgen, dass jedes Kind von einen bis drei Jahren einen Kitaplatz bekommt. Doch die Familienministerin Kristina Schröder möchte weiterhin am Rechtsanspruch festhalten: „Darüber lasse ich nicht mit mir reden“, sagte Schröder in Berlin. „Das Ziel, bis 2013 bundesweit für 35 Prozent der unter Dreijährigen Betreuungsplätze anzubieten, ist realistisch.“ Wie Städte und Kommunen das Einhalten sollten, bleibt abzuwarten, denn momentan fehlt das Geld und das geeignete Fachpersonal. Schröder möchte außerdem die Anzahl männlicher Erzieher von 2,6 Prozent auf 10 Prozent erhöhen.

Kosten Kindergartenplatz

Seit 1996 gibt einen Rechtsanspruch auf einen halbtägigen Kindergartenplatz nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz, für Kinder vom vollendeten dritte Lebensjahr bis zur Einschulung. Der Begriff Kindertagesstätte wird meist nur genutzt wenn es sich um einen Ganztagskindergarten handelt. Für Kinder unter 3 Jahren ist der Begriff Kinderkrippe geläufiger. Die Kosten für einen Kita-Platz variiert erheblich. Eine Kommune kann selbst entscheiden wie viel Gebühren sie für einen Kindergartenplatz erhebt. Im Bundesland Rheinland-Pfalz kostet ein Kindergartenplatz beispielsweise nichts, während man in Hessen das letzte Kindergartenjahr auf Grund des „Bambini-Programm“ kostenlos besuchen kann.

Klagewelle der Eltern

2009 waren im Durchschnitt 20 Prozent der Kinder unter zwei Jahren und 40 Prozent der Zwei- bis Dreijährigen in einer Kindertagesstätte. Nur 2,3 Prozent der Kinder unter einem Jahr gingen in eine Kita. „Der Rechtsanspruch, der von 2013 an gilt, werde eine Prozesslawine auslösen, die Kommunen und Gerichte mit gigantischem Bürokratieaufwand belasten werde“, sagte der Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) der „Süddeutschen Zeitung“.

Bild: obs/JAKO-O

Deine Meinung ist gefragt! Schreibe jetzt deinen Kommentar.
Leute haben schon mitgemacht!


Navigation
Kommentar schreiben
Navigation

Ist der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz ab 2013 realistisch? Reicht es nicht, wenn Kinder ab 3 Jahren den Kindergarten besuchen und vorher von Mutter oder Vater betreut werden? Würdest du dein Kind in die Kita bringen, obwohl du nicht arbeiten gehst?

Facebook Account nutzen Benachrichtige Kontakte über deine Meinung

:D :) :( :o 8) :eek: ;-( :grin: :wink: :arrow: :idea: :?: :!: :evil: O:) :-| :-* :-(( :poke: :love: :tired: :emotion: :party: :clown: :worried: X( :p

Navigation